Schnellsuche

Klassische Moderne an der Spitze der Offerte

  • Auktion
    Klassische Moderne an der Spitze der Offerte
    01.06.2018

An der Spitze der Offerte stehen mehrere Gemälde der Klassischen Moderne. Zu den Highlights der Auktion gehören zwei Gemälde von Alexej von Jawlensky aus der Zeit um 1919 für 400/500.000 und 200/250.000. Max Liebermann ist mit drei Bildern aus dem Jahren 1886 (150.000), 1890 (80/100.000) und einem seiner gesuchten Blumengärten von 1926 für 400/500.000 vertreten. Zu den Höhepunkten gehört auch Emil Nolde mit einem Gemälde von 1918 für 350/450.000 und vier Blumen- und Landschaftsaquarellen von 1930 bis 1954 (bis 160.000). Von Paula Modersohn-Becker kommen zwei Gemälde mit Taxen von 300/400.000 und 80/120.000. Eine Terracotta-Büste Wilhelm Lehmbrucks liegt bei 250/300.000 und eine Leinwand Ernst Wilhelm Nays von 1952 bei 150/180.000.

Eines der Spitzenstücke der Auktion ist mit 400/500.000 Alexej von Jawlenskys um 1919 entstandenes Heilandsgesicht. Ausgehend vom Natureindruck dekliniert Alexej von Jawlensky in seinen berühmten Serien wie etwa der „Mystischen Köpfe“, der „Heilandsgesichter“ und der „Abstrakten Köpfe“ eine in Ausschnitt, Komposition und Detail gewonnene Grundform, deren Darstellung in der Abstraktion fortschreitend reiner und verdichteter gerät. Wie wenige Arbeiten des Künstlers zeichnet sich unser "Heilandsgesicht" durch eine ungewöhnlich starke Expressivität in der Formulierung der Augenpartie aus. Sie verkörpert eine zentrale Qualität unseres Werks, den kommunikativ angedeuteten Blick und das "heiliges" Anschauen gleichermaßen (Lot 253). Auch ein zweites Werk des Künstlers, ein stark expressiver Mystischer Kopf ist in dieser Zeit entstanden und verdeutlicht exemplarisch diese künstlerische Gestaltung; dieses Bild hing 12 Jahre als Dauerleihgabe in der Mannheimer Kunsthalle (Lot 254, 200/250.000).

Mit ebenfalls 400/500.000 kommt eines der weiteren Highlights von Max Liebermann: Die 1926 gemalten Blumenstauden im Nutzgarten nach Südwesten. 1909 erwirbt Liebermann ein Grundstück am Ufer des Großen Wannsees. Die Gestaltung des Gartens ist das Ergebnis einer intensiven Planung, die er gemeinsam mit Alfred Lichtwark, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, unternommen hat. Die nun entstehenden, zahlreichen Gemälde Liebermanns mit dem Garten als Motiv lassen dessen unterschiedliche Garten-Anlagen nachvollziehen und zeigen die farbliche Pracht. Über mehr als zwei Jahrzehnte malt Liebermann seinen Garten, und von Beginn an entsteht neben den bekannten Themen eine neue Facette in seinem umfangreichen Werk – mit einem zusehends freieren und leichteren malerischen Blick auf den Ort der Ruhe fernab der Großstadt Berlin (Lot 248). Liebermann ist darüber hinaus mit zwei weiteren Gemälden vertreten: Die Kompositionsstudie zur "Flachsscheuer in Laren" von 1886 ist mit 150.000 bewertet (Lot 244) und Nähende Mädchen in Huyzen (Holländische Näherinnen) aus dem Jahr 1890 mit 80/100.000 (Lot 245).

Auch von Emil Nolde stammt eines der Spitzenbilder der Auktion. Üblicherweise schreibt der Künstler den Titel seines Bildes direkt auf die Rückseite der Leinwand oder den Keilrahmen. Und so tut er dies auch dieses Mal und nennt sein 1918 entstandenes Bild Der Jäger, personalisiert den Porträtierten aber nicht weiter, etwa sondern belässt es bei der Berufsbezeich- nung „Jäger". Dieses Vorgehen ist typisch für Emil Nolde; nur wenige Porträts und dann ausschließlich die seiner Frau Ada oder nach deren Tod die Bildnisse seiner letzten großen Liebe Jolanthe erhalten den Namen im Titel. Das Gemälde mit Provenienz Ludwig Schames, einem der seinerzeit bedeutendsten Händler für Expressionismus, ist auf 350/450.000 geschätzt (Lot 250). Darüber hinaus werden von Nolde vier Aquarelle angeboten – neben drei Blumenbildern (bis 120.000) auch eine Landschaft Am Nachmittag (Lot 267, 130/160.000).






  • 01.06.2018
    Auktion »
    Kunsthaus Lempertz »

    Lempertz Auktion 1110 Vorbesichtigung Köln
    Katalog online / Live-Auktionen
    1. Juni 2018, 18.00 Uhr, Köln
    26. – 30. Mai http://www.lempertz.com/kataloge.html



Neue Kunst Auktionen
AUKTION 105 – Buch- und
AUKTION 105 – 30. Juni 2018 Buch- und Kunstauktion...
Victoria Beckham X Old Master
22 June 2018 – Today, Sotheby’s and Victoria...
New Wave New Beat | Sotheby
n the late 1970s, New York was a city in decline. Half-...
Meistgelesen in Auktionen
AUKTION 105 – Buch- und
AUKTION 105 – 30. Juni 2018 Buch- und Kunstauktion...
Victoria Beckham X Old Master
22 June 2018 – Today, Sotheby’s and Victoria...
Auktion Asiatische Kunst am 14
Historisches Kunsthandwerk "Made in China" bedeutet...
  • Jawlensky Heiland 380 475
    Jawlensky Heiland 380 475
    Kunsthaus Lempertz
  • Liebermann Blumenstauden 380 440
    Liebermann Blumenstauden 380 440
    Kunsthaus Lempertz
  • Lehmbruck Büste Kniende
    Lehmbruck Büste Kniende
    Kunsthaus Lempertz
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche