Schnellsuche

SCHLOSS AHLDEN

GROSSE KUNSTAUKTION September 2016

SCHLOSS AHLDEN

Zu den Schwerpunkten der kommenden Auktion zählen neben einer umfangreichen Pop-Art-Sammlung eine große Waffen- und Silberkollektion aus norddeutschem Privatbesitz.

Die breite Gemälde-Palette spannt sich der Gotik bis zur Kunst der Gegenwart. Unter den Alten Meistern ragt ein von Johann Heinrich Tischbein d. Ä. gemaltes, großformatiges Portrait heraus, das den historisch bedeutenden Fürsten, Feldherrn und Staatsmann Ludwig Ernst Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel (1713–1788) darstellt (Taxe 28.000 €). Nachdem er 1741 zum Herzog von Kurland gewählt worden war, erlangte er in kaiserlichen Diensten den Rang eines Generalfeldzeugmeister und Feldmarschalls; 1751 wurde er Generalkapitän der Vereinigten Provinzen der Niederlande und wirkte 1759–66 als Vormund Wilhelm V. zugleich als Regent in den Niederlanden.

Dass Carl Spitzweg nicht nur ein Maler des Biedermeier war, sondern auch ein bedeutender Vorreiter des Impressionismus in Deutschland, zeigt seine "Waldlandschaft mit jungem Paar". 1851 war er nach Paris gereist, wo er von der Pleinairmalerei der Schule von Barbizon inspirierte. In diesem Kabinettbild fing er virtuos die Stimmung und das Licht- und Schattenspiels eines sonnigen Herbstwaldes ein (17.000 €).

Unmittelbar den Impressionisten zugerechnet werden kann Auguste Boudin, von dem eine "Strandszene in der Normandie" angeboten wird (28.000 €). Als "Maler des Lichts" und sog. "König der Himmel" hielt er in meist kleinformatigen Gemälden seine Eindrücke von den Stränden und eleganten Badeorten fest. Von unmittelbar prägendem Einfluss war Boudin auf den jungen Claude Monet. 1874 beteiligte sich Boudin an der ersten Ausstellung der Impressionisten.

Toplos in der Klassischen Moderne ist ein marktfrisches Werk des "Brücke"-Malers Max Hermann Pechstein – die 1930 geschaffene "Strandansicht mit Fischerbooten in Leba", die 1931 direkt vom Künstler erworben wurde und mit aktueller Expertise von Alexander Pechstein angeboten wird (34.000,- Euro). Der Expressionist war 1921 erstmals in das beschauliche Ostseebad und Fischerdorf Leba gekommen; während regelmäßiger Sommeraufenthalte schilderte er bis 1945 die Dünenund Küstenlandschaft sowie das Leben der Fischer.

Auf das große Interesse von Sammlern und Galeristen stoßen dürfte eine umfangreiche Kollektion Pop Art-Grafiken mit signierten Blättern Roy Lichtensteins und Andy Warhols. Zu den Ikonen der Kunst der Gegenwart gehören Lichtensteins Arbeiten aus den 1960er Jahren wie "Crak!" von 1963 (8.500 €), sein "Shipboard Girl" von 1965 (13.000 €) und sein Diptychon "Whaam" von 1967 (8.500 €), in denen er seine charakteristischen Rasterpunkte und Comic-Sprechblasen zum zeitgemäßen Ausdrucksmittel in der Kunst erhob. Warhol bzw. sein Galerist Leo Castelli in New York verstanden es schon seit 1964 durch künstlerisch gestaltete Ausstellungs-Einladungen und Vorankündigungen von Portfolios Neugier und Nachfrage zu steigern. Hierzu zählen die beiden "Marilyn"-Serigraphien von 1981 (je 5.500 €) ebenso wie komplette Sätze mit jeweils signierten Ankündigungskarten von 1975 bis 1981 für die berühmten Portfolios "Mick Jagger", "Myths" und "Ten Portraits of Jews of the Twentieth Century"(je 4.500 €).

Teuerstes Los in der Offerte an Skulpturen und Plastiken ist Arno Brekers lebensgroße Bronze "Die Flehende" aus dem Jahr 1929, eins von sechs Exemplaren. Das expressive, frühe Werk stammt aus Brekers Pariser Schaffensphase, in ihm spiegelt sich noch der prägende Einfluss Auguste Rodins und Camille Claudels wider (95.000 €). Max Klingers symbolistische Bronze "Die neue Salomé", die 1903 von der Gießerei Gladenbeck in Berlin ausgeführt wurde, zählt zu den bedeutendsten bildhauerischen Werken des Künstlers und zu den Seltenheiten auf dem internationalen Kunstmarkt, insbesondere in der angebotenen großen Version (5.800 €).

Das Highlight unter den Silber-Objekten von der Renaissance bis zur Moderne ist eine seltene, 41 cm hohe Augsburger Barock-Prunk-Kanne mit Bildnissen diverser römischer Kaiser und vollplastischem, figuralem Schaft in Gestalt der Kriegsgöttin Bellona. Derartig kostbare und aufwändig gearbeitete Prunk-Kannen wie dieses des Meister Johann Erhard Steiger aus der Zeit um 1670 fanden als repräsentative Weinkannen auf den Tafeln bei vornehmen Gesellschaften reicher Kaufleute und Adeliger Verwendung (36.000 €).

Im Bereich des Jugendstils, Design und Kunsthandwerks der Moderne gehört Ludwig Vierthalers große Keramik-Figur eines Flötenspielers vom Bahlsen-" Keks-Pavillon" auf der Werkbundausstellung in Köln 1914 zu den herausragenden Objekten, zumal durch seine Provenienz aus dem Nachlass Hermann Bahlsens (8.500 €). Als Unikat für den Zarenhof wurde eine bedeutende, 1900 datierte Ziervase mit geschnittenem Mohndekor in der Kaiserlichen Glasmanufaktur in St. Petersburg hergestellt (7.500 €). Um 1908 entstand in Wien ein seltenes, in Mahagoni gearbeitetes Jugendstil-Stehpult mit Messing- und Perlmutter-Einlagen nach einem Entwurf der Architekten und Designer Joseph Urban und Bertold Löffler. Das Möbel repräsentiert die Wiener Moderne und das Werk zweier bedeutender Gestalter, die zum Kreis der Wiener Werkstätte bzw. dem Österreichischem Werkbund gehören.






  • 03.09.2016 - 10.09.2016
    Auktion »
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN »

    KUNSTAUKTION NR.166 am 3./ 4./ 10. September 2016

    Vorbesichtigung: 21.08. - 01.09., tgl. 14.00 – 18.00 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Sotheby's x Movember |
London, 18 September 2018: This November, Sotheby’s and...
Kunst-und Antiquitätenauktion
Am 29.9.2018 veranstaltet AUCTION PARTNERS seine große...
Icons of Photography Presented
ONTEMPORARY TALENTS STAR ALONGSIDE TITANS OF THE 19TH AND...
Meistgelesen in Auktionen
Historische Waffen, Uniformen
Vorbesichtigung am: 14.09.2006 - 20.09.2006Beginnzeit: 16:00
74. Auktion – Von Schiele bis
Am 23. & 24. Juni veranstaltet im Kinsky seine letzten...
Saisonabschlußauktion 29.06.
Vorbesichtigung am: 24.06.2006 - 29.06.2006
  • Johann Heinrich Tischbein d. Ä. (1722 Haina - 1789 Kassel) Ludwig Ernst Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel, Mindestpreis:	28.000 EUR
    Johann Heinrich Tischbein d. Ä. (1722 Haina - 1789 Kassel) Ludwig Ernst Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel, Mindestpreis: 28.000 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Carl Spitzweg (1808 München - 1885 ebenda) Waldlandschaft mit jungem Paar, Mindestpreis:	17.000 EUR
    Carl Spitzweg (1808 München - 1885 ebenda) Waldlandschaft mit jungem Paar, Mindestpreis: 17.000 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Hermann Max Pechstein (1881 Zwickau - 1955 Berlin) Strandansicht mit Fischerbooten in Leba, Mindestpreis:	34.000 EUR
    Hermann Max Pechstein (1881 Zwickau - 1955 Berlin) Strandansicht mit Fischerbooten in Leba, Mindestpreis: 34.000 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Roy Lichtenstein (1923 New York - 1997 ebenda) "Crak!" Originaltitel, Mindestpreis:	8.500 EUR
    Roy Lichtenstein (1923 New York - 1997 ebenda) "Crak!" Originaltitel, Mindestpreis: 8.500 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Andy Warhol (1928 Pittsburgh - 1987 New York) "Marilyn". Originaltitel, Mindestpreis:	5.500 EUR
    Andy Warhol (1928 Pittsburgh - 1987 New York) "Marilyn". Originaltitel, Mindestpreis: 5.500 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Max Klinger (1857 Leipzig - 1920 Großjena bei Naumburg) "Die neue Salomé". Originaltitel, Mindestpreis:	5.800 EUR
    Max Klinger (1857 Leipzig - 1920 Großjena bei Naumburg) "Die neue Salomé". Originaltitel, Mindestpreis: 5.800 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Seltene Prunkkanne von musealer Qualität, Mindestpreis:	36.000 EUR
    Seltene Prunkkanne von musealer Qualität, Mindestpreis: 36.000 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Ludwig Vierthaler (1875 München - 1967 Hannover) Große Figur eines Flötenspielers vom Bahlsen-"Keks-Pavillon" auf der Werkbundausstellung in Köln 1914,Mindestpreis:	8.500 EUR
    Ludwig Vierthaler (1875 München - 1967 Hannover) Große Figur eines Flötenspielers vom Bahlsen-"Keks-Pavillon" auf der Werkbundausstellung in Köln 1914,Mindestpreis: 8.500 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Legendärer Ford "A Roadster" von 1928, USA. Detroit. 1928. Mindestpreis:	24.500 EUR
    Legendärer Ford "A Roadster" von 1928, USA. Detroit. 1928. Mindestpreis: 24.500 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
  • Hochbedeutender Juwelenring mit einem "Sri Lanka"-Saphir, Mindestpreis:	120.000 EUR
    Hochbedeutender Juwelenring mit einem "Sri Lanka"-Saphir, Mindestpreis: 120.000 EUR
    KUNSTAUKTIONSHAUS SCHLOSS AHLDEN
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche