Schnellsuche

Kunst, Antiquitäten

FINE ART Kurhaus Baden-Baden 2014

Kunst, Antiquitäten

Mit der FINE ART Kurhaus Baden‐Baden 2014 geht eine Erfolgsgeschichte in ihre zweite Runde. Im letzten Jahr feierte die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design – parallel zu den ersten Osterfestspielen der Berliner Philharmoniker – ihre rundum gelungene Premiere. Von 18. bis 21. April 2014 verwandeln Aussteller aus Deutschland und ausgewählte internationale Händler erneut das stimmungsvolle und traditionsreiche Kurhaus Baden‐ Baden in ein Paradies für Kunstfreunde und Sammler aus aller Welt.
Damit wird die stimmungsvolle Kultur‐ und Kurstadt in Baden‐Württemberg auch zu Ostern 2014 wieder zu einem einzigartigen kulturellen Treffpunkt, wenn die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle im Festspielhaus und wertvolle Exponate aus Kunst, Antiquitäten und Design im Kurhaus begeistern! Viele der Händler der ersten Stunde kehren dafür ins Kurhaus zurück. Zusätzlich gibt es spannende und hochkarätige Neuausteller – deutlicher lässt sich der Beweis für den Erfolg der Messe wohl nicht führen.

Poliakoff, Kirchner, Liebermann und ein vergessener Expressionist Die zweite Ausgabe der FINE ART Kurhaus Baden‐Baden setzt einen hochkarätigen Schwerpunkt im Bereich Klassischer Moderne. Zu danken ist das auch einem der prominenten Neuzugänge in diesem Jahr: Gérard Schneider aus München hat sich mit seiner Galerie Française auf Werke von Serge Poliakoff und anderen Vertretern der Moderne École de Paris und der Nouvelle École de Paris spezialisiert. Dementsprechend findet sich auch eine „Composition fond jaune“ von Poliakoff aus dem Jahr 1964 in seiner Auswahl. Ergänzt wird unter anderem mit dem Gemälde „L’oiseau devant le miroir“ (1966) von Max Ernst und einem „Kopf ocker‐ocker“ (1973) von Horst Antes.

Die Galerie Bierhinkel aus Baden‐Baden schließt sich ganz französisch an und zeigt „Les femmes aux perroquets“, Frauen mit Papageien, die Fernand Léger um das Jahr 1950 in Tusche und Bleistift auf Transparentpapier gezeichnet hat. In deutsche Gefilde der Klassischen Moderne führt dann das Angebot bei Kunsthandel Dr. Michael Nöth aus Ansbach. Mit herrlich lockerer Hand hat der große deutsche Impressionist Max Liebermann 1914 „Zwei Mädchen auf einem Waldweg – Bauerngarten mit blühenden Sommerblumen“ auf die Leinwand geworfen. Expressiv und farbstark zeigen sich dagegen schon „Chinesische Artisten“, 1928, Aquarell, Gouache, schwarze Tusche, grau und braun laviert, auf Papier, von Erich Heckel.

Heckels Kollege Ernst‐Ludwig Kirchner hat dann bei Kunsthandel Hagemeier aus Frankfurt seinen großen Auftritt mit rund einem Dutzend Zeichnungen und Aquarellen, die zum Teil aus dem Nachlass und zum Teil aus der Sammlung Lise Gujer stammen. Mit dem Ölbild „Maschinenmann“ (1946) von Josef Scharl erinnert man bei Hagemeier auch an einen Bedeutenden, aber fast Vergessenen des deutschen Expressionismus.
In die Zeiten davor entführen dann die Gemälde bei Neuausteller Kunsthandel Decker aus Baden‐Baden. Hier trifft man etwa auf eine orientalische „Marktszene“ von Franz Roubaud (1856‐1928), Öl auf Leinwand, und einen „Einsamen Reiter“ des deutschen Künstlers Hans Thoma (1839‐1924), der dieses Thema immer wieder in seinem Werk aufgegriffen hat.

Ein barocker Eisbär
Neben Antiquitäten und Kunsthandwerk liegt bei Kunsthandel Ariane Rückesh.user aus Mainz der Schwerpunkt auf Gemälden vom 17. bis ins 20. Jahrhundert. Für die Baden‐ Badener Premiere hat man etwa das barocke Ölbild „Die Begegnung eines Eisbären mit zwei Leoparden“, das dem bekannten deutschen Tiermaler, Kupferstecher und Verleger Johann Elias Ridinger (1698 – 1767) zugeschrieben ist, ausgewählt, das man neben einer prachtvollen Neapel‐Vedute von Alessandro la Volpe aus dem Jahr 1883 studieren kann. Aus Österreich reisen zwei weitere Gemälde‐Spezialisten zu ihrer ersten FINE ART an: Kunst & Antiquitätenhandel Andre unter anderem mit einer „Eleganten Gesellschaft“ aus der Zeit um 1610 von David Vinckboons und Kunsthandel Mag. Mitmannsgruber mit einer Auswahl, die von Barock über Wiener Biedermeier und mit Arbeiten von Miklós Németh bis zur klassischen Moderne reicht.

Ein Fest für die Zeitgenossen
Für kraftvolle zeitgenössische Impulse sorgt wie schon 2013 wieder die Galerie Wilmsen aus Baden‐Baden. Etwa mit einer Gouache des bekannten deutschen Informellen Karl Otto Götz aus dem Jahr 1995 und Arbeiten von Frieda Martha. Ebenfalls ganz der aktuellen Kunst haben sich die Alp Galleries aus Frankfurt am Main verschrieben. Ihren ersten Auftritt im Kurhaus bestreiten sie mit Werken von Bruno Griesel, einem Vertreter der Neuen Leipziger Schule, („Das Reiseurinal“ von 2010 und „Schrödingers Katze“ von 2012) und einer abstrakt romantischen Landschaft von Sigrid Torff. Ebenfalls neu ist die Galerie Depelmann aus Langenhagen in der Nähe von Hannover. In ihrem Programm findet sich das Gemälde „Gedankenorte“ des Schweizers Josef Ebnöther und das Ölbild „Ägyptische Nacht I“ der Oberösterreicherin Maria Moser. Auf zeitgenössische Grafik‐Editionen hat sich Neuausteller Rémy Bucciali aus Colmar spezialisiert, wie eine Aquatinta von Alain Cément beweist, die 2014 entstanden ist. Mit einer Auswahl an rezenten Gemälden ergänzt die Galerie ART‐TEMPTO aus Tübingen das Segment.






  • Die Burg Burghausen mit ihrem nahezu intakten mittelalterlichen Befestigungswerk ist mit einer...
  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 18.04.2014 - 21.04.2014
    Messe »
    MAC-Hoffmann »

    Laufzeit
    18. - 21. April 2014
    11 – 18 Uhr
    Wo?
    Kurhaus Baden Baden - Anfahrt
    Eintrittspreise
    € 9,- Tageskarte
    Gratis Eintritt für Schüler, Studenten (mit Ausweis bis 27 Jahre) und
    Gruppen ab 10 Personen/pro Person € 6,-



Neue Kunst Messen
HanseArt 2019
18. Kunstmesse HanseArt in Lübecks MuK13 Jahre HanseArt. 60...
The Affordable Art Fair New
Affordable Art Fair NYC will return to the Metropolitan...
California Antiquarian Book
Come to the California International Antiquarian Book Fair...
Meistgelesen in Messen
California Antiquarian Book
Come to the California International Antiquarian Book Fair...
HanseArt 2019
18. Kunstmesse HanseArt in Lübecks MuK13 Jahre HanseArt. 60...
The Affordable Art Fair New
Affordable Art Fair NYC will return to the Metropolitan...
  • 6. Bruno Griesel „Schrödingers Katze“, 2012, Öl auf Leinwand, 160 x 200 cm,  Foto: Alp Galleries (C): Mit VG Bildkunst klären/info@bildkunst.de
    6. Bruno Griesel „Schrödingers Katze“, 2012, Öl auf Leinwand, 160 x 200 cm, Foto: Alp Galleries (C): Mit VG Bildkunst klären/info@bildkunst.de
    MAC-Hoffmann
  • 10. David Vinckboons „Elegante Gesellschaft“, um 1610, Öl auf Holz, 55,5 x 85 cm, verso: Hände und Turm von Antwerpen  Foto: Kunst & Antiquitätenhandel Andre
    10. David Vinckboons „Elegante Gesellschaft“, um 1610, Öl auf Holz, 55,5 x 85 cm, verso: Hände und Turm von Antwerpen Foto: Kunst & Antiquitätenhandel Andre
    MAC-Hoffmann
  • 13. Oklad-Ikone Gottesmutter „Kazanskaja“, Moskau, um 1670, Eitempera auf Tafel, Goldgrund, Silber, 31 x 27 cm  Foto: Artmando di Antichità Gasperetti
    13. Oklad-Ikone Gottesmutter „Kazanskaja“, Moskau, um 1670, Eitempera auf Tafel, Goldgrund, Silber, 31 x 27 cm Foto: Artmando di Antichità Gasperetti
    MAC-Hoffmann
  • 11. Max Liebermann „Zwei Mädchen auf einem Waldweg – Bauerngarten mit blühenden Sommerblumen“, 1914, Öl auf Leinwand, 67 x 80 cm, signiert und datiert links unten: M. Liebermann 1914  Foto: Dr. Michael Nöth – Internationaler Kunsthandel
    11. Max Liebermann „Zwei Mädchen auf einem Waldweg – Bauerngarten mit blühenden Sommerblumen“, 1914, Öl auf Leinwand, 67 x 80 cm, signiert und datiert links unten: M. Liebermann 1914 Foto: Dr. Michael Nöth – Internationaler Kunsthandel
    MAC-Hoffmann
  • 5. Singvogelautomat um 1850-70, Wiener Silber, vergoldet, Deckel besetzt mit Altschliffdiamenten, 1.40 Karat, Rubinen und Smaragden  Foto: City-Antik
    5. Singvogelautomat um 1850-70, Wiener Silber, vergoldet, Deckel besetzt mit Altschliffdiamenten, 1.40 Karat, Rubinen und Smaragden Foto: City-Antik
    MAC-Hoffmann
  • 2. Anhänger Berlin um 1910, Platin, 2 Bergkristalle, Diamanten, Saphire, Original-Etui von Hofjuwelier Louis Werner  Foto: Ingeborg Bach - Antiquitäten - Antiker Schmuck
    2. Anhänger Berlin um 1910, Platin, 2 Bergkristalle, Diamanten, Saphire, Original-Etui von Hofjuwelier Louis Werner Foto: Ingeborg Bach - Antiquitäten - Antiker Schmuck
    MAC-Hoffmann
  • 9. Spazierstöcke 19. Jahrhundert Knauf Silber vergoldet, Schuss Ebenholz, L: 84 cm; Knauf mit Pillendose, Silber vergoldet, Schuss Ebenholz, L: 88,5 cm; Jadeknauf mit Emailring, Russland, Schuss Ebenholz, L: 94,5 cm; Elfenbeinbüste, Johann Wolfgang von Goethe, Schuss Malaccarohr, L: 91 cm  Foto: Basedau Feine Alte Spazierstöcke
    9. Spazierstöcke 19. Jahrhundert Knauf Silber vergoldet, Schuss Ebenholz, L: 84 cm; Knauf mit Pillendose, Silber vergoldet, Schuss Ebenholz, L: 88,5 cm; Jadeknauf mit Emailring, Russland, Schuss Ebenholz, L: 94,5 cm; Elfenbeinbüste, Johann Wolfgang von Goethe, Schuss Malaccarohr, L: 91 cm Foto: Basedau Feine Alte Spazierstöcke
    MAC-Hoffmann
  • 1. Max Ernst „L’oiseau devant le miroir“, 1966, Öl auf Holz, 33,4 x 24,4 cm, signiert  Foto: Galerie Française (C): Mit VG Bildkunst klären/info@bildkunst.de
    1. Max Ernst „L’oiseau devant le miroir“, 1966, Öl auf Holz, 33,4 x 24,4 cm, signiert Foto: Galerie Française (C): Mit VG Bildkunst klären/info@bildkunst.de
    MAC-Hoffmann
  • 14. Maria Moser „Ägyptische Nacht I“, 2013, Öl auf Leinwand, 80 x 140 cm, signiert  Foto: Galerie Depelmann Edition Verlag
    14. Maria Moser „Ägyptische Nacht I“, 2013, Öl auf Leinwand, 80 x 140 cm, signiert Foto: Galerie Depelmann Edition Verlag
    MAC-Hoffmann
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler