Schnellsuche

Stankowski-Stiftung

WILLI BAUMEISTER INTERNATIONAL

Stankowski-Stiftung

»Die Kunst gehört zum Menschen, um ihn voll zu machen, um ihm ein Gleichgewicht, die Harmonie zu geben, um dem verwirrenden Getriebe des Alltags begegnen zu können«, so wunderbar hatte Willi Baumeister sich 1952 in einer Umfrage des Süddeutschen Rundfunks geäußert. Ab 19. Oktober 2013 präsentieren wir die große Sonderausstellung »Willi Baummeister International«: Die Retrospektive widmet sich dem Stuttgarter Künstler, der zu den wichtigsten Vertretern der abstrakten Malerei gehört. Anhand von rund 200 Werken und zahlreichen Archivalien wird Baumeisters internationales Netzwerk zu Galeristen, Sammlern und Kunsthistorikern nachgezeichnet. Erstmals wird auch Baumeisters private Kunstsammlung mit Werken von Wassily Kandinsky, Hans Arp, Fernand Léger oder Kasimir Malewitsch in Teilen zu sehen sein. Ich würde mich freuen, Sie für die Ausstellung zu Willi Baumeister begeistern zu können.

 

Der Stuttgarter Künstler Willi Baumeister (1889 – 1955) gehört zu den wichtigsten deut- schen Künstlern der Nachkriegszeit und zu den bedeutendsten Vertretern der abstrakten Malerei. Baumeister lehrte als Professor an der Frankfurter Städelschule und ab 1946 an der Stuttgarter Kunstakademie. Bereits als junger Künstler pflegte Baumeister enge Kon- takte zu Kollegen im Ausland und stellte in den USA, Italien, Spanien, Frankreich und in der Schweiz aus.
Auch nach dem Zweiten Weltkrieg konnte Baumeister diese Verbindungen halten, weshalb sein bildnerisches und kunsttheoretisches Werk über die nationalen Gren- zen hinweg bekannt wurde. Die große Sonderausstellung »Willi Baumeister International« zeichnet erstmals Baumeisters internationale Beziehungen mit Galeristen, Sammlern und Kunsthistorikern nach.

Auch Baumeisters private Kunstsammlung, die unter anderem durch den wechselseitigen Tausch mit befreundeten Künstlern entstand, wird erstmals in Teilen ausgestellt. Sie um- fasst Werke von Josef Albers, Hans Arp, Julius Bissier, Georges Braque, Carlo Carrà, Marc Chagall, Albert Gleizes, Roberta Gonzales, Camille Graeser, Hans Hartung, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Franz Krause, Le Corbusier, Fernand Léger, El Lissitzky, August Macke, Kasimir Malewitsch, Otto Meyer-Amden, Joan Miró, László Moholy-Nagy, Amédée Ozenfant, Pablo Picasso, Oscar Schlemmer, Kurt Schwitters, Michel Seuphor, Gino Severi- ni, Alexej von Jawlensky und Zao Wou-Ki. Die Exponate werden durch erstmals öffentlich präsentierte Archivalien aus dem Archiv Baumeister, das sich im Kunstmuseum Stuttgart befindet, ergänzt: Briefe, Zeitungsartikel und unpublizierte Fotografien verdeutlichen, wie stark Baumeister im In- und Ausland wahrgenommen wurde.






  • 19.10.2013 - 02.03.2014
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Stuttgart »

    Öffnungszeiten
    Di bis So: 10 – 18 Uhr
    Fr: 10 – 21 Uhr
    Mo: Geschlossen
    Feiertagsregelung:
    Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester geschlossen

    Neujahr geöffnet von 12 - 18 Uhr
    An allen übrigen Feiertagen ist das Museum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dies gilt auch für Ostermontag und Pfingstmontag.

    Öffentliche Führungen
    Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr
    Sonntag, 20. und 27. Oktober, 15 Uhr
    Öffentliche fremdsprachige Führungen (Englisch und Französisch)
    Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr
    (Tickets 2,50 € / ermäßigt 1,50 € zzgl. Eintritt)



Neue Kunst Ausstellungen
Martha Jungwirth
Mit der Einzelausstellung von Martha Jungwirth (*1940, Wien)...
Galerie Ernst Hilger @
Wir freuen uns, unsere Teilnahme an der viennacontemporary...
Sotheby’s Hong Kong to
Sotheby’s Hong Kong to Present the Second Season of...
Meistgelesen in Ausstellungen
"CHINESE WHISPERS. Neue
Ein umfassendes Bild chinesischer Gegenwartskunst und ihrer...
PHOTOFAIRS | Shanghai 2018
Galerie Thaddaeus Ropac is delighted to announce its...
Galerie Ernst Hilger @
Wir freuen uns, unsere Teilnahme an der viennacontemporary...
  • Gruppenaufnahme in Paris, 1926
    Gruppenaufnahme in Paris, 1926
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Willi Baumeister, Apoll und der Maler, 1921
    Willi Baumeister, Apoll und der Maler, 1921
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Willi Baumeister, Tori mit blauem Punkt, 1937
    Willi Baumeister, Tori mit blauem Punkt, 1937
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Willi Baumeister, Flämmchenbild, 1931
    Willi Baumeister, Flämmchenbild, 1931
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Fernand Léger, Femme et nature morte, 1921
    Fernand Léger, Femme et nature morte, 1921
    Kunstmuseum Stuttgart
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet