Schnellsuche

August Laube


Die Firma wurde von August Laube sen. im Jahre 1922 in Zürich gegründet und von seinem Sohn, August Laube jun., 1973 übernommen. Er hat die bestehenden Tätigkeitsbereiche Schweizer Graphik (Helvetica) und illustrierte Bücher (15.-19. Jh.) weitergeführt und sich dazu mit alter und moderner Meistergraphik und Zeichnungen von den Anfängen bis zur klassischen Moderne beschäftigt.

In allen diesen Bereichen ist die Firma - bereits in der dritten Generation - weiterhin tätig. Alljährlich im Herbst erscheint ein Helvetica-Katalog mit paralleler Ausstellung in den Räumlichkeiten an der Trittligasse 19, in der Zürcher Altstadt. In jeweils unregelmässigen Abständen folgen Kataloge mit Meistergraphik, Zeichnungen und Büchern, meist in Zusammenhang mit einer gleichzeitig stattfindenden Graphik- und Buchmesse in New York, Paris, Zürich oder Stuttgart, wo die Firma August Laube seit Jahren teilnimmt.

Die Firma gehört zu den Gründungsmitgliedern der Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz (Vebuku) und ist Mitglied der Ligue Int. de la Librairie Ancienne.

Bildnachweis: