Schnellsuche

VAN HAM - Halbjahresbericht 2018

Van Ham schließt mit einem Gesamtumsatz von 21,5 Mio. Euro - ein Zuwachs von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr - seine erfolgreichste Frühjahrssaison ab und bestätigt damit seine Position unter den führenden deutschen Auktionshäusern. Vor allem die Zeitgenössische Kunst als Schwerpunkt des Hauses, hat sich wieder als tragende Rolle bewiesen. Die Sammlung des Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt bescherte herausragende Ergebnisse für das Europäische Kunstgewerbe und die Moderne Kunst. Die deutsche Spitzenposition im Schmuck-Bereich verteidigt Van Ham seit nun bereits mehr als zehn Jahren. Die zwei bedeutendsten Werke der Alten Kunst - Raden Salehs "Seesturm" und Michaelina Wautier "Elk zijn meug" - landen als Leihgaben vom Auktionssaal direkt im Albertinum in Dresden bzw. im Museum aan de Stroom in Antwerpen, während die Sammlung Sonderhoff mit ihren seltenen Porzellanen für beeindruckende Ergebnisse in der Asiatischen Kunst sorgte.

Zahlen & Fakten

Bestes Halbjahresergebnis in der Geschichte des Hauses
20 Zuschläge über 100.000 Euro
17 Auktionen mit rund 4.000 Losen, inkl. Online Only Auktionen
Im Bereich Schmuck hält Van Ham die Spitzenposition der deutschen Auktionshäuser

Umsätze Abteilungen (Stand 20.6.2018)

Zeitgenössische Kunst: ca. 5,3 Mio. Euro
Moderne Kunst: ca. 6 Mio. Euro
Alte Kunst: ca. 3,2 Mio. Euro
Europäisches Kunstgewerbe: ca. 2,4 Mio. Euro
Schmuck & Uhren: ca. 1,5 Mio. Euro
Asiatische Kunst: 1,2 Mio. Euro

 

Zeitgenössische Kunst

Der Markt für Zeitgenössische Kunst zeigte auch in dieser Frühjahrssaison seine Stärke und Bedeutung für Van Ham. Rund 5,3 Mio. Euro wurden in diesem Bereich umgesetzt, insbesondere für Zero Kunst, Minimal Art und Pop Art. Die Werke von Günther Uecker, Imi Knoebel, John Chamberlain und William Nelson Copley waren die Zugpferde im Bereich Post War, bei den "Contemporary"-Künstlern stachen Karin Kneffel, Tal R und Candida Höfer hervor. Zusammen mit der Modernen Kunst beläuft sich das Gesamtergebnis auf 11,3 Mio. Euro - es ist damit das beste Auktionsergebnis in der Geschichte von Van Ham.
Günther Uecker, Ohne Titel ⇨ Ergebnis: 361.200 Euro
Imi Knoebel, Molain ⇨ Ergebnis: 322.500 Euro
John Chamberlain, Tongue Fu ⇨ Ergebnis: 219.300 Euro

Moderne Kunst

Die beeindruckenden Werke moderner Kunst aus der Sammlung Waffenschmidt waren in Kunstkreisen das Gesprächsthema der Saison. So verwundert es nicht, dass alle acht Arbeiten aus der Sammlung, aber auch die weiteren Highlights der Klassischen Moderne, mit teils herausragenden Steigerungen gegenüber der Taxe, zugeschlagen wurden und somit ein Gesamtergebnis von rund 6 Mio. Euro einspielten. Allen voran begeisterten die Werke von Max Liebermann, Emil Nolde, Lovis Corinths und Ernst Barlach aus der Sammlung Waffenschmidt. Die zwei Restitutionsfälle zu den Werken von Max Liebermann und Lovis Corinth konnten im Vorfeld der Auktion reibungslos und transparent geklärt werden, so dass einer erfolgreichen Versteigerung nichts mehr im Wege stand. Aber auch die hochkarätigen Highlights von Paul Gauguin, Karl Hofer und Leo Putz trugen zu diesem herausragenden Ergebnis bei.
Paul Gauguin, Les falaises de la Bouille ⇨ Ergebnis: 803.500 Euro | erstmals seit 30 Jahren ein Ölgemälde auf dem deutschen Auktionsmarkt*
Max Liebermann, Gartenlokal an der Havel unter Bäumen ⇨ Ergebnis: 678.500 Euro
Emil Nolde, Holzplastik und Blumen ⇨ Ergebnis: 553.500 Euro

Alte Kunst

Das herausragende Ergebnis von rund 3,2 Mio. Euro bedeutet das beste Ergebnis der Abteilung seit sieben Jahren. Hohe malerische Qualität und ein entsprechender Erhaltungszustand galten als Erfolgsgaranten in der erstklassigen Auswahl. An der langen Leitung nach Indonesien gewann ein privater Sammler das bedeutende Seestück des Malers Raden Saleh Ben Jaggia. Auch die museale Qualität des Gemäldes "Elk zijn meug" (Jeder nach seinem Geschmack) der Ausnahmekünstlerin Michaelina Wautier wurde mit einem herausragenden Ergebnis bestätigt. Die Arbeit gelangt nun direkt aus dem Auktionshaus ins Museum aan de Stroom in Antwerpen.
Raden Saleh Ben Jaggia, Schiffe auf stürmischer See ⇨ Ergebnis: 768.000 Euro | int. Auktionsrekord für ein Seestück dieses Künstlers*
Michaelina Wautier, Elk zijn meug ⇨ 490.200 Euro | int. Auktionsrekord für diese Künstlerin*
Gustave Courbet, Waldbach ⇨ 135.450 Euro

Europäisches Kunstgewerbe

Die hochkarätige Sammlung des Kölner Unternehmers und Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt (1925 - 2017) barg viele kunstgewerbliche Schätze für Sammler aller Genre. Alle Sammlungsbereiche fanden reißenden Absatz, insbesondere die musealen Deckelhumpen und Pokale. Seltene Uhren sowie historische Waffen fanden ebenfalls großen Anklang und verhalfen zu dem stolzen Ergebnis von rund 1,2 Mio. Euro für die Sammlung Waffenschmidt. Mit einem Gesamtergebnis von ca. 2,4 Mio. Euro lieferte die Abteilung nicht nur einen mehr als überzeugenden Auftritt, sondern erlebte damit auch eine der besten Frühjahrsauktionen in der Geschichte des Hauses.
Sammlung Pokalen und Deckelhumpen ⇨ Ergebnis: 840.000 Euro
Bracket Clock mit Spielwerk und Figurenautomat ⇨ Ergebnis: 33.540 Euro
Renaissance Armbrust mit reichen Einlagen ⇨ Ergebnis: 30.960 Euro

Schmuck & Uhren








Neue Kunst Nachrichten
Glanzlichter im Schloss
Neuerwerbung eines Girandolen-Paares König Friedrich Wilhelms...
Messe Dornbirn zieht positive
Dornbirn, 15. Juli 2018 – Erfreuliche Bilanz der 18....
Haus Esselt in Hünxe öffnet
Alter Herrensitz ist ein lebendiges MuseumAm Samstag, den 14...
Meistgelesen in Nachrichten
Messe Dornbirn  

Dornbirn, 15. Juli 2018 – Erfreuliche Bilanz der 18

348. Auktion „  

Saisonabschluss mit Auktionsrekord

Glanzlichter im  

Neuerwerbung eines Girandolen-Paares König Friedrich

  • Herausragende und museale Sammlung von Renaissance und Frühbarock  Pokalen und Deckelhumpen Gesamtergebnis: 840.000 Euro
    Herausragende und museale Sammlung von Renaissance und Frühbarock Pokalen und Deckelhumpen Gesamtergebnis: 840.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Paul Gauguin Les falaises de la Bouille | 1884 Öl auf Leinwand | 38,3 x 56,2cm Ergebnis: 803.500 Euro
    Paul Gauguin Les falaises de la Bouille | 1884 Öl auf Leinwand | 38,3 x 56,2cm Ergebnis: 803.500 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Max Liebermann Gartenlokal 1920 – 22 Öl auf Leinwand 54,5 x 75cm Ergebnis: 678.500 Euro
    Max Liebermann Gartenlokal 1920 – 22 Öl auf Leinwand 54,5 x 75cm Ergebnis: 678.500 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Emil Nolde Holzplastik und Blumen 1928 Öl auf Holz 88,5 x 73,5cm Ergebnis: 553.500 Euro
    Emil Nolde Holzplastik und Blumen 1928 Öl auf Holz 88,5 x 73,5cm Ergebnis: 553.500 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Michaelina Wautier "Elk zijn meug" Öl auf Leinwand 66 x 82cm Ergebnis: 490.200 Euro Int. Auktionsrekord für diese Künstlerin*
    Michaelina Wautier "Elk zijn meug" Öl auf Leinwand 66 x 82cm Ergebnis: 490.200 Euro Int. Auktionsrekord für diese Künstlerin*
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Lovis Corinth Herbstblumen in Vase 1924 Öl auf Holz 56 x 48cm Ergebnis: 490.200 Euro Höchstes Ergebnis für Lovis Corinth in 2018*
    Lovis Corinth Herbstblumen in Vase 1924 Öl auf Holz 56 x 48cm Ergebnis: 490.200 Euro Höchstes Ergebnis für Lovis Corinth in 2018*
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Günther Uecker Ohne Titel 1978 Nägel auf Holzplatte, mit Leinen überzogen 42 x 42 x 9cm Ergebnis: 361.200 Euro
    Günther Uecker Ohne Titel 1978 Nägel auf Holzplatte, mit Leinen überzogen 42 x 42 x 9cm Ergebnis: 361.200 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner