Schnellsuche

Galerie Fuchs

art UNTITLED. Miami Beach

Galerie Fuchs

Wie unterschiedlich die Herangehensweisen an zeitgenössische Portraits sein können, zeigt die Nebeneinanderstellung der Werke von Patrick Angus, Rudy Cremonini und Ruprecht von Kaufmann am Stand der Galerie Thomas Fuchs auf der art UNTITLED Miami Beach 2017.

Nach einer äußerst erfolgreichen Solo-Präsenta\on von Arbeiten von Patrick Angus (*1953, Nord- Hollywood; † 1992, New York, USA) auf der letztjährigen art UNTITLED zeigt die deutsche Galerie in diesem Jahr ausgewählte Portraits des amerikanischen Malers. Patrick Angus starb 1992 im Alter von nur 38 Jahren an Aids. Aufgrund seiner direkten und ungeschönten Darstellungen der schwulen Untergrundszene im New York der 1980er-Jahre haae er zeitlebens Schwierigkeiten, sich auf dem Kunstmarkt zu etablieren. Die Relevanz seines Werkes wurde nun jedoch erkannt und sein Oeuvre aktuell interna\onal (wieder-)entdeckt. Nur wenige Tage vor der Messe in Miami eröffnet das Kunstmuseum Stuagart eine große und umfassende Retrospek\ve über Angus’ Werk, die bis zum 8. April 2018 zu sehen sein wird (hap://www.kunstmuseum-stuagart.de/index.php? site=Ausstellungen;Vorschau_Details&id=111&bereich=Patrick_Angus._Private_Show&1509551252). Begleitend zur Ausstellung wird ein 160-sei\ger Katalog im DISTANZ Verlag erscheinen. Besonders in den letzten Jahren richtete die Kunstszene ihre Aufmerksamkeit verstärkt auf Patrick Angus und er wurde einem breiterem Publikum bekannt. Zahlreiche Ar\kel und Presseberichte erschienen über ihn und Ausstellungen seiner Werke in der interna\onalen Presse wie u.a. The Los Angeles Times, Arporum, Financial Times, La Strampa, Monopol und Die Zeit, um nur einige wenige zu nennen. Die in Miami ausgestellten Papierarbeiten zeigen, was für ein großar\ger Beobachter Angus war. Er studierte die menschliche Physiognomie, indem er seine Freunde, Familie und Bekannten malte und zeichnete. Zudem nutzte er sich selbst als lebendes Modell für seine Selbstbildnisse. All seine Portraits besitzen eine in\me Atmosphäre und zeigen die Dargestellten oq in einem häuslichen Umfeld.

Die Portraits des jungen italienischen Malers Rudy Cremonini (*1980, Bologna, IT) befinden sich zwischen Abstrak\on und Figura\on und sind stark vom einzigar\gen Pinselstrich des Künstlers charakterisiert. Anders als Angus’ Komposi\onen mit meist sitzenden Portrai\erten zeigt Cremonini seine Figuren häufig mit einem Close-up des Kopfs. Ohne jegliche Vorzeichnungen arbeitet der in Bologna lebende und arbeitende Maler direkt auf der Leinwand, wobei er seine Erinnerung wie auch Fotos aus seinem Archiv als Inspira\on nutzt. Die meist zarten Farben, mit denen Cremonini seine Gemälde schas, verleihen den Portraits eine rätselhaqe Tiefe und einen mys\schen Aspekt. Besonders die verletzliche Seite seiner Figuren interessiert ihn und das ist, was er in seinen Bildern für den Betrachter erfahrbar macht. Auch wenn seine Gemälde keine detaillierte Wiedergabe der Gesichter geben, gelingt es Cremonini mit seinem reduzierten Mals\l doch, das Licht in den Augen seiner Figuren und ihren Ausdruck präzise darzustellen. Rudy Cremonini ist einer der erfolgreichsten der „emerging ar\sts“ der Galerie. Bereits 2012 wurde er der amerikanischen Kunstszene mit der Gruppenausstellung „The Dorian Project“, in der seine Arbeiten neben Künstlern wie Marlene Dumas und Elizabeth Peyton zu sehen waren, vorgestellt. Im März 2017 zeigte die Galerie Cremonini zudem bereits äußerst erfolgreich auf der VOLTA New York.

Ruprecht von Kaufmann (*1974, Munich, DE) ist ein erfolgreicher deutscher Maler, der sich für Archetypen einer Person interessiert. Die Figuren in seinen Arbeiten sind keine real exis\erenden Personen, sondern vielmehr eine Collage aus Erinnerung und Fik\on, die repräsenta\v für eine ganze Gruppe von Menschen steht. Seine Portraits in Öl auf Linoleum spielen mit Dreidimensionalität, da das Material es zulässt, in es hineinzuschneiden. Neben seinen Gemälden kreiert von Kaufmann auch Wandskulpturen, die er selbst als „disposable humanity“ bezeichnet. Diese sind aus alten Schablonen gemacht, die er zuvor für seine Gemälde verwendete. In der Nebeneinanderstellung seiner Gemälde und der Wandskulpturen wird dieser Prozess sichtbar. Ruprecht von Kaufmann hat Illustra\on am Art Center College of Design in Los Angeles studiert. Nachdem er an der Universität der Künste in Berlin, der Hochschule für Angewandte Wissenschaqen in Hamburg und als Professor an der HGB in Leipzig unterrichtete, lebt und arbeitet von Kaufmann heute in Berlin. Seine Werke sind bereits in mehreren namhaqen Sammlungen wie bspw. der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, der Hort Family Collec\on oder der Uzyiel Collec\on, London vertreten. Aktuell ist von Kaufmann Teil der Gruppenausstellungen "New Fron\ers in Pain\ng" in der Fondazione Stelline in Mailand und "Neue Schwarze Roman\k" im Künstlerhaus Bethanien, Berlin. Vom 21. Januar bis 2. April 2018 sind seine Arbeiten zudem in einer großen Einzelausstellung in der Kunsthalle Erfurt zu sehen.






  • 06.12.2017 - 10.12.2017
    Messe »
    Galerie Thomas Fuchs »

    Galerie Thomas Fuchs, Stand E19
    art UNTITLED Miami Beach Ocean Drive and 12th Street South Beach, Miami
    Tel: 011 49 157 85094470 Mail: info@galeriefuchs.de Web: www.galeriefuchs.de



Neue Kunst Messen
Affordable Art Fair Stockholm
Affordable Art Fair Stockholm returns in October 2018, with...
Salone del Mobile.Milano 2019
An international sectoral benchmark, the Salone del Mobile....
PARALLEL VIENNA 2018
Am 25. September 2018 eröffnet die 6. Ausgabe der PARALLEL...
Meistgelesen in Messen
ART&ANTIQUE Residenz
Otello gereicht zur Salzburger Zierde! Einmal in den...
quality street – fine art fair
Antik
  • Patrick Angus - Seated man Crayon on paper, 35,6 x 28 cm
    Patrick Angus - Seated man Crayon on paper, 35,6 x 28 cm
    Galerie Thomas Fuchs
  • Rudy Cremonini - Videoclip 2017, Oil on canvas, 50 x 40 cm
    Rudy Cremonini - Videoclip 2017, Oil on canvas, 50 x 40 cm
    Galerie Thomas Fuchs
  • Ruprecht von Kaufmann - Cubana 2017, Oil on linoleum on wood, 40 x 30 cm
    Ruprecht von Kaufmann - Cubana 2017, Oil on linoleum on wood, 40 x 30 cm
    Galerie Thomas Fuchs
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche