Schnellsuche

Medienkunstmesse

contemporary art ruhr (C.A.R.) die innovative Kunstmesse

  • Messe
    contemporary art ruhr (C.A.R.) die innovative Kunstmesse
    30.10.2015 - 01.11.2015
Medienkunstmesse

Im neunten Jahr der C.A.R. erwartet die Besucher ein pulsierendes Programm der Sonderklasse: Teilnehmer aus Deutschland und aus aller Welt, aus Südkorea, Rumänien, Italien, den Niederlanden oder Belgien, präsentieren bei der innovativen Kunstmesse der C.A.R., 30.10.-1.11., in den Hallen 5, 6, 12 und 35 (SANAA-Gebäude) auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen zeitgenössische Kunst aller Disziplinen – ob Malerei, Skulptur, Zeichnung und Grafik, Installationen sowie Video- und Performancekunst.

Die C.A.R., die sich an ein junges, kunstinteressiertes Publikum genauso wendet wie an den angehenden oder bereits erfahrenen Kunstammler präsentiert Kunst, die überraschend, unverwechselbar und vor allem auch bezahlbar ist. Ihrem Konzept, das gesamte Spektrum der aktuellen Kunst, vom Newcomer und viel versprechendem Talent bis hin zur aufstrebenden sowie bereits etablierten Galerie, zu zeigen, bleibt die C.A.R. als Entdeckermesse seit ihrem Bestehen treu und erfindet sich in der einzigartigen und ausgezeichneten Industriearchitektur des Welterbes Zollverein immer wieder neu.

Mit ihrem offenem Ausstellungskonzept des open space, man kann um jeden Stand herumgehen, und ohne klassische Messekojen, die Barrieren bilden, fördert die innovative Kunstschau und Verkaufsmesse die Kommunikation zwischen Besuchern, Künstlern und Ausstellern: Jeder, der Interesse an zeitgenössischer Kunst hat und neugierig ist, kann in der offenen Ausstellungssituation leicht Gespräche führen, sich von dem vielfältigem Angebot inspirieren lassen und Kunst kaufen. Parallel zur C.A.R. finden Sonderausstellungen, die C.A.R.-Video-Lounge und ein geballtes Rahmenprogramm mit Performances und Workshops statt.

Die im letzten Jahr erfolgreich gestartete Präsentation zeitgenössischer Kunst aus Rumänien wird auf der C.A.R. fortgesetzt. Galerien aus Seoul/ Südkorea stellen ihr spannendes Programm dieses Jahr in einem Korea-Special zur C.A.R. vor. Das Projekt CAMP bietet während der C.A.R. der Kreativwirtschaft mit einem innovativen Marktforum in einem Sonderbereich zum zweiten Mal einen pulsierenden Auftritt und wird von Workshops und Kurz-Vorträgen begleitet. Dazu bietet der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit Folkwang*inside wieder exklusive Einblicke in seine Arbeit.

Ziel der C.A.R. ist, in der Region mit mehr als 5,3 Millionen Einwohnern einen ruhrgebietseigenen Kunstmarkt zu entwickeln. Das Konzept der C.A.R. ist fair: mit gleichen Einstiegsbedingungen für die Teilnehmer. Minimalistisch: mit einem offenen und puristischen Erscheinungsbild. Pulsierend: mit immer wieder neuen Einblicken in aktuelle Strömungen der zeitgenössischen Kunst.

C.A.R. präsentiert vom Newcomer bis zum etablierten Künstler einen pulsierenden Kunstmarkt mit seinen vielen Facetten. Um den talentierten Nachwuchs vorzustellen, kooperiert C.A.R. eng mit Kunsthochschulen und stellt Jahr für Jahr ausgewählte Talentschmieden vor. Im Bereich C.A.R. Talente stellen sich Jahr für Jahr

Newcomer vor, die noch nicht am Kunstmarkt etabliert sind und keine Galerievertretung haben. Das von der Alfred und Cläre Pott-Stiftung geförderte Künstlerprogramm Ruhr hat zum Ziel, junge Künstlerinnen und Künstler der Ruhr-Region zu entdecken und sie regional wie international vorzustellen.

C.A.R. findet seit 2006 mit jährlich zwei Veranstaltungen in mehreren Hallen auf dem Essener Weltkulturerbe Zollverein statt: der experimentellen Medienkunstmesse & Foto–Special im Sommer und der innovativen Messe für zeitgenössische Kunst aller Bereiche im Herbst. Über 2500 Aussteller haben seit 2006 an den Veranstaltungen teilgenommen. 10.000 Besucher kommen jährlich zu den beiden Veranstaltungen der C.A.R. nach Essen.

 

 

Hallenbelegung
Stand: 18.10.2015

Halle 8 (A8)
1: Sonderausstellung Air Visible Midsummer Night’s Dream von Jannis Markopoulos, Berlin

Halle 5 (A5)
2: Galerie Van Campen & Rochtus, Antwerpen/ Knokke/ Belgien, mit: Peter Simon Muhlhausser, Call me frank, Eddy Stevens, Kim De Molenaer, Matthias Verginer, Natasja Bennink, George De Decker, Jantien De Boer

3: UFOFABRIK Contemporary Art Gallery, Moena (Trento)/ Italien, mit: Liana Ghukasyan, Alexandra Marati, Silvia Manazza, Naomi Middelmann

4: Pretty Portal, Düsseldorf, mit: Guy Denning, JANA & JS, L.E.T., Rowan Newton

5: artfein GALLERY, Berlin, mit: Friederike Jokisch, Heike Feddern, Martin Stommel, Petra Rintelen, Eberhard Fröhlich, Bea Emsbach

6: L ‘Art Industriel, Gorizia/ Italien, mit: Simona Fedele, Effetto Holtzman, Sergio Scabar, Jože Šubic

7: Galerie Hoffmann Contemporary Art, Rheda-Wiedenbrück, mit: Jo Kley, Ilka Meschke, Willem Julius Müller, Sebastian Osterhaus, Elke Dombrowski

8: Galerie ARTAe Leipzig, mit: Arno Bojak, Claudia Hauptmann, Metulczki, Priska Streit

9: kunsthalle südwestfalen, Werdohl, mit: Jürgen Schubbe, Maike Reininghaus, Thomas Volkmann

10: Galerie Hoeppner, Großhansdorf, mit: Juschi Bannaski, Olaf Otto Becker, Shan Fan, Jörg Immendorff

11: Alte Spedition Raum für zeitgenössische Kunst, Gladbeck, mit: Benjamin Burkard, Laura Nieto, Katja Ploetz, Udo Unkel

12: Art ‘n Pepper Galerie, Verviers/ Belgien, mit: Vladimir Kazan, Isabelle Hugo, Robert Alonzi

Halle 6 (A6)
13: Korean Blue Waves, kuratiert von art space on, Seoul, Korea, mit freundlicher Unterstützung von Arts Council Korea in Kooperation mit Gallery Jinsun, Seoul, Korea, mit: Hyunik Cho, Eunjung Choi, Jongwan Jang, Kibon Lee, Chanju Kim, Jinwoo Kim, Yunjae Kim, Soyoung Kwon, Sujin Kwon, Hyoyoun Lee, Sujin Lee, Anna Lim, Hyunkyung Lim, Soosik Lim, SINN (Jinaun Kim)






  • 30.10.2015 - 01.11.2015
    Messe »
    galerie/ agentur 162 »

    contemporary art ruhr (C.A.R.) 2015, 30. Oktober bis 1. November 2015, die innovative Kunstmesse

    Öffnungszeiten
    Freitag: 30. Oktober, V.I.P.-Preview, ab 18:00 Uhr, Offizielle Eröffnung & Vernissage: 20:00 Uhr (Karten zur Eröffnung an den Kassen erhältlich)

    Messetage:
    Samstag: 31. Oktober 2015, 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    Sonntag: 1. November 2015, 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen

    Eintritt je Veranstaltungstag (von Freitag bis Sonntag): je 12,- €, erm. 10,-€

    Literarische Führungen: Frank Schablewski, 0211 795 21 12 & 0178 292 33 98



Neue Kunst Messen
Salone del Mobile.Milano 2019
An international sectoral benchmark, the Salone del Mobile....
PARALLEL VIENNA 2018
Am 25. September 2018 eröffnet die 6. Ausgabe der PARALLEL...
POSITIONS Berlin Art Fair 2018
DIE FÜNFTE. Vom 27. - 30. September 2018 präsentiert die...
Meistgelesen in Messen
Design China Beijin 2018
BEIJING, AUGUST 2018 The inaugural edition of Design China...
Unika, die Grödner Kunstmesse
UNIKA ist 1994 als Zusammenschluss verschiedener Künstler und...
Zeitgenössische Kunst für die
Zeitgenössische Kunst für die Metropolregion Stuttgart: ARTe...
  • Impressionen Medienkunstmesse
    Impressionen Medienkunstmesse
    galerie/ agentur 162
  • Impressionen Medienkunstmesse (c) Thomas Willemsen
    Impressionen Medienkunstmesse (c) Thomas Willemsen
    galerie/ agentur 162
  • Impressionen Medienkunstmesse
    Impressionen Medienkunstmesse
    galerie/ agentur 162
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche