Schnellsuche

Andy Warhol

Andy Warhol. The Early Sixties

Andy Warhol

Nach einer erfolgreichen Karriere als Werbe-grafiker entschloss sich Andy Warhol in den frühen 1960er Jahren zur freien künstlerischen Tätigkeit. Sein Fokus blieb dabei die Welt des Konsums und der Massenindustrie. Die Ausstellung beleuchtet die entscheidenden Anfangsjahre des Malers und Zeichners Andy Warhol von 1961–1964. In diesen Jahren ersetzte Warhol schrittweise eine individuelle Bildsprache durch bereits mediatisiertes, und damit kollektives Bildmaterial sowie mechanische Bildverfahren und stellte somit die grundlegenden Kategorien des Kunstschaffens der Moderne in Frage. Erstmals wird dieses Umbruchmoment im Werk Warhols explizit in einer Ausstellung thematisiert.

Es zeigt sich beispielhaft an Bildern, die Warhol 1962 jeweils in verschiedenen Versionen malte. Eine Version kann Spuren eines gestisch-expressiven Malprozesses aufweisen, während eine andere – wenn auch noch handgemalt – bereits von einer diagrammartigen Reduktion und Coolness geprägt ist. Seinen Umgang mit dem Siebdruckverfahren auf monochromem Grund zeigen ausgewählte Werkgruppen, wobei gerade die Campbell’s Soup Cans und Dollar Bills in Malerei und Zeichnung die Spannweite zwischen gestischen Anfängen und repetitiv angeordneter Drucktechnik anschaulich machen. Die Ausstellung kulminiert in den berühmten Star-Serien von Elvis und Liz, einem Saal Death & Disaster und der ersten Flowers-Serie von 1964. Es werden rund 70 Gemälde und Zeichnungen zu sehen sein, darunter wichtige Bestände aus dem Kunstmuseum Basel und dem Kupferstichkabinett.

 

05. September 2010 - 23. Januar 2011
Kunstmuseum

 

Kuratoren: Bernhard Mendes Bürgi &
Nina Zimmer

Kunstmuseum Basel, Museum für Gegenwartskunst
with Emanuel Hoffmann-Stiftung
St. Alban-Rheinweg 60, CH-4010 Basel
Tel. 0041 (0) 61 206 62 62, Fax 0041 (0) 61 206 62 53
www.kunstmuseumbasel.ch
Opening times: Tue-Sun 11-18 h
Press Office: Christian Selz, Tel. 0041 (0) 61 206 62 06
pressoffice@kunstmuseumbasel.ch








Neue Kunst Ausstellungen
Porträts der Neuen
Porträts zählen zu den ältesten Themen der bildenden Kunst...
"Impressioni
Eckart Haupt, geboren 1945, ist als Flötenvirtuose einer der...
Willy Jaeckel im Bröhan-
Ab sofort und bis zum 16. September zeigen wir etwa 40...
Meistgelesen in Ausstellungen
Blumenreich. Wiedergeburt in
Das Antikenmuseum Basel zeigt ab dem 3. September eine...
Porträts der Neuen Galerie
Porträts zählen zu den ältesten Themen der bildenden Kunst...
Prachtvolle Tapisserien in der
Noch bis zum 31. Oktober präsentiert die Bayerische...
  • Andy Warhol (1928–1987) Do It Yourself (Flowers), 1962 Acryl, Bleistift und Letraset auf Leinwand 175.3 x 149.9 cm Daros Collection, Switzerland Photo: Daros Collection, Switzerland
    Andy Warhol (1928–1987) Do It Yourself (Flowers), 1962 Acryl, Bleistift und Letraset auf Leinwand 175.3 x 149.9 cm Daros Collection, Switzerland Photo: Daros Collection, Switzerland
    Kunstmuseum Basel
  • Andy Warhol (1928–1987) Big Torn Campbell's Soup Can (Vegetable Beef), 1962 Kasein, Goldfarbe und Bleistift auf Leinwand 182.9 x 135.9 cm Kunsthaus Zürich Photo: Kunsthaus Zürich
    Andy Warhol (1928–1987) Big Torn Campbell's Soup Can (Vegetable Beef), 1962 Kasein, Goldfarbe und Bleistift auf Leinwand 182.9 x 135.9 cm Kunsthaus Zürich Photo: Kunsthaus Zürich
    Kunstmuseum Basel
  • Andy Warhol (1928–1987) Two Dollar Bills (Fronts) (40 Two Dollar Bills in Red), 1962 Siebdruckfarbe, Acryl und Bleistift auf Leinwand 210.8 x 48.3 cm Sammlung Froehlich, Stuttgart Photo: Sammlung Froehlich, Stuttgart
    Andy Warhol (1928–1987) Two Dollar Bills (Fronts) (40 Two Dollar Bills in Red), 1962 Siebdruckfarbe, Acryl und Bleistift auf Leinwand 210.8 x 48.3 cm Sammlung Froehlich, Stuttgart Photo: Sammlung Froehlich, Stuttgart
    Kunstmuseum Basel
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler