Schnellsuche

Berliner Secession

Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future

  • Ausstellung
    Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future
    30.01.2018 - 22.04.2018
    Bröhan Museum »
Berliner Secession

In ganz Europa spielt Keramik seit jeher eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben der Menschen: Ob im privaten oder öffentlichen Raum, Keramik umgibt uns überall und wird täglich von uns genutzt. Welche Bedeutung hat das traditionelle Material Keramik heute? Wie stehen industrielle und handwerkliche Produktion zueinander, wo liegt das Potenzial digitaler Techniken und unter welchen Perspektiven wird das Material in Zukunft eine Rolle in der gestalterischen Ausbildung spielen? Mit diesen Fragen befasst sich die Ausstellung „Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future“. Es werden Ergebnisse des gleichnamigen internationalen Projektes gezeigt, das 25 Partnerinstitutionen aus elf europäischen Ländern vereint. Durch die Nutzung digitaler Medien werden die Projektergebnisse einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Das Bröhan-Museum mit seinem reichen Keramik-Bestand aus der Zeit des Jugendstil und Art Deco wagt mit dieser Schau erstmals einen Blick in die Zukunft des Keramik-Designs.

Moderne Keramiken müssen einer Vielzahl von Anforderungen gerecht werden (energiesparend, nachhaltig, bestimmte Anforderungen an Design und Handhabung, usw.). Gleichzeitig ändern sich Technologien rasant. Heutige Designer müssen somit ebenfalls neue Wege beschreiten, sich auf neue Herstellungsmethoden und Anwendungsbereiche einstellen, um moderne Produkte entwickeln zu können. Die in der Ausstellung gezeigten Objekte zeigen exemplarisch das Ausloten neuer Möglichkeiten im keramischen Bereich. Das Projekt „Ceramics and its Dimensions“ bringt Museen, Universitäten und Firmen zusammen, um die verschiedenen Aspekte des Themas aus allen Blickwinkeln – kulturell, akademisch, industriell – zu untersuchen und so nachhaltige Ergebnisse zu schaffen. Das Untermodul „Shaping the Future“ ist eine Kooperation zwischen der Aalto University Helsinki, der weißensee kunsthochschule berlin, der Royal Academy Kopenhagen (KADK) und der University of Ulster Belfast, in Partnerschaft mit der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH.

Ausstellungsorte: Helsinki, Selb, Dublin, Stoke-on-Trent, Berlin, Ljubljana, Prag

Das Projekt wurde kofinanziert vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union.






  • MOSTLIKELY combines architecture, computer graphics, design and sound. Their outstanding projects...
  • 30.01.2018 - 22.04.2018
    Ausstellung »
    Bröhan Museum »

    Kuratorin der Ausstellung in Berlin: Prof. Barbara Schmidt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Corinna Kleis M.A., Nils Martin Müller M.A. Öffnungszeiten: Di bis So von 10 bis 18 Uhr und an allen Feiertagen Eintritt: 8,- €, erm. 5,- €, jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei, ermöglicht durch die Deutsche Wohnen SE Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen mit 224 Seiten, Preis: 20,- € an der Museumskasse



Neue Kunst Ausstellungen
Neue
Sehr geehrte Medienschaffende,das Museum Tinguely hat die...
concrete summer 28.6.
The main objective of the organisers of this event is to...
Loft8 Galerie für
Wien, 22. Juni 2018   Am Mittwoch, den 12....
Meistgelesen in Ausstellungen
Neue Sammlungspräsentation
Sehr geehrte Medienschaffende,das Museum Tinguely hat die...
Loft8 Galerie für
Wien, 22. Juni 2018   Am Mittwoch, den 12....
concrete summer 28.6.2018
The main objective of the organisers of this event is to...
  • Björn Bernt Churchill Reloaded 2016
    Björn Bernt Churchill Reloaded 2016
    Bröhan Museum
  • Hilda Nilsson Clusters 3D-Druck 2016
    Hilda Nilsson Clusters 3D-Druck 2016
    Bröhan Museum
  • Tanguy Fraiture Unplugged Cool-Maker 2016
    Tanguy Fraiture Unplugged Cool-Maker 2016
    Bröhan Museum
  • Rhiannon Ewing-James MADE in KAHLA 2016
    Rhiannon Ewing-James MADE in KAHLA 2016
    Bröhan Museum
  • Johanne Jahncke Colors Found in Nature 2016
    Johanne Jahncke Colors Found in Nature 2016
    Bröhan Museum
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler