Schnellsuche

Schmidt Kunstauktion

40. Kunstauktion Juni 2014

Schmidt Kunstauktion

Die kommende Sommerauktion unseres Hauses präsentiert am Samstag nach Pfingsten, am 14. Juni, eine ca. 950 Objekte umfassende Auswahl an bildender Kunst, kunstgewerblichen Stücken und einer kleinen Präsentation an Mobiliar, Uhren und Teppichen.

In traditioneller Reihung wird die Auktion durch die Sektion der Malerei eröffnet. Gleich zu Beginn wird das Gemälde "Weidenbüsche an der kleinen Elster" (Öl auf Leinwand, 1928) von Otto Altenkirch das Interesse der Sammler wecken. In kraftvoller, dynamischer Primatechnik zeigt sich eine Impression aus seiner märkischen Heimat, die mit 3.500 € zum Aufruf kommen wird.
Die eher klare, reduzierte Ausdrucksform des "Dorfes" von Paula Lauenstein aus dem Jahr 1932 (Öl auf Leinwand, Aufruf 4.200 €) verrät die Schülerschaft bei Max Feldbauer an der Dresdner Kunstgewerbeschule und später der Akademie. Ihr Werk zeichnet sich vor allem durch eine zeichnerische Sicherheit, die sich souverän auch auf der Leinwand niederschlägt.
Sammler und Liebhaber von Werken Paul Wilhelms werden sich wohl für die "Dresdner Vogelwiese" von 1911 (Öl auf Malpappe, Aufruf 2.800 €) und das großformatige "Mädchen mit chinesischem Hut im Garten des Künstlers" (Öl auf Rupfen, Aufruf 3.800 €) begeistern können. Lebt das frühe Werk noch ganz in der künstlerischen Auffassung des ausgehenden 19. Jahrhunderts, überzeugt das Mädchen im Garten durch das kontrastierende Farbenspiel und die dialogische Komposition der Szene.
Sinnlich und in der sensualistisch spröden Lichtwirkung der Valori Plastici - Maler in Italien präsentiert sich der überformatige "Liegende weibliche Rückenakt (Hilde)" des Dresdner Malers Johannes Beutner (Öl auf Hartfaser, Aufruf 12.000 €). In Folge der erfolgreichen Zuschlagsergebnisse der letzten Auktionen können wir auch im Juni zwei Werk in Öl von Siegfried Klotz anbieten: Das lokalpolitisch motivierte Gemälde "Dresden mahnt" (Öl auf Sperrholz, 1989, Aufruf 7.000 €), das in überwältigender Präsenz die Ruine der Frauenkirche zeigt, wird dem erotischen und verführerischen "Weiblichen Akt mit Silberfuchs" (Öl auf Leinwand, 1998, Aufruf 4.000 €) an die Seite gestellt.
Von dem diesjährig verstorbenen Radebeuler Holzschneider und Maler Werner Wittig dürfen wir das Gemälde "Früchte, Kubus und Häuser" (Öl auf Hartfaser, 1992, Aufruf 1.200 €) anbieten, das in seiner nahsichtigen, phantasievollen Perspektive die Aufmerksamkeit des Betrachters auf Details und kleine, wertvolle Dinge lenkt.
Als besonderes künstlerisches Werk möchten wir die Applikation "Parklandschaft mit Kirchlein" von Elisabeth Ahnert (Um 1960, Aufruf 1.500 €) hervorheben. Poetisch und mit leisem, hintergründigen Humor durchzogen, zeigen sich die Werke Ahnerts bescheiden und doch lebenserfahren und weise.
Den Abschluß der Offerte an Gemälden wird ein äußerst stimmungsvolles kleines Werk von Oskar Zwintscher bilden. Die Szene "Proschwitzer Höhe bei Meißen" (Öl auf Malpappe, um 1893, Aufruf 2.000 €) entstand kurz nach seinem Umzug im Jahr 1892 nach Meißen und zeigt das empfindsame Interesse des Künstlers an seiner neuen unmittelbaren Heimat.

Aus dem vielfältigen Angebot der Grafik ist unbedingt die zarte Rötelzeichnung "Aktstudie eines Kindes" von Otto Greiner aus dem Jahr 1908 hervorzuheben (Aufruf 2.000 €). Dieses Studienblatt zeigt die intensive Auseinandersetzung Greiners mit einzelnen Elementen einer Gesamtkomposition und stellt wohl eine Vorarbeit zu einem der Hauptwerke Greiners dar, der vielfigurigen Radierung "Gäa" von 1911.
Die expressionistische Druckgrafik ist auch diesmal wieder mit Werken einiger Hauptvertreter dieser Zeit präsent: von dem "Brücke"-Gründungsmitglied Erich Heckel wird ein Abzug des bekannten Holzschnitts "Zwei Männer am Tisch" (1913, Aufruf 7.000 €) zur Versteigerung kommen, in dem sich sowohl die literarische Inspiration durch den 1912 erschienenen Roman "Der Idiot" von F. Dostojewski als auch die persönliche Situation innerhalb der Künstlergemeinschaft "Brücke" widerspiegeln. Emil Noldes "Lichter Kopf" von 1917 ergänzt das Angebot in adäquater Qualität (Holzschnitt, Aufruf 7.000 €).
Liebhaber der Karikatur werden sich für die "Zuhörenden" von Joseph Hegenbarth begeistern können - einer Gruppe sehr individueller Charaktere, die ihre volle Aufmerksamkeit einem ihnen dargebotenen Schauspiel widmen und somit dem Künstler Motiv für eine sarkastische Beobachtung waren.
Aus dem Werk des selten gehandelten jüdischen Künstlers Anatoli Kaplan kommt ein vollständiges Exemplar der Mappe "Stempenju" zum gleichnamigen Roman Scholem Alejchems zum Aufruf (Lithografien, 1965-67, Aufruf 1.500 €), Freunde der Werke von Curt Querner dürfen auf drei aquarellierte Arbeiten des Künstlers gespannt sein: "Stehende schwangere Bäuerin" (1958, Aufruf 1.800 €), das großformatige "Carsdorf im März" (1964, Aufruf 7.500 €) und ein "Selbstbildnis (Studie)" von 1971 (Aufruf 5.500 €).
Als Höhepunkte der skulpturalen Werke dieser Auktion wird das Augenmerk der Käufer auf die Gipsausformung der "Raphael"-Büste von Ernst Julius Hähnel (1875, Höhe 73,5 cm, Aufruf 3.500 €) fallen, die sich als Marmorwerk in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden befindet.
Etwas kleiner in den Dimensionen, aber in starker Formpräsenz zeigt sich der 24 cm hohe "Pinguin" von August Gaul, den wir in einer reinen, über drei Kilogramm schweren Silberausformung (Aufruf 4.500 €) anbieten.








Neue Kunst Auktionen
EPPLI MÜNZAUKTIONEN am 28.07.
Unsere Juli Auktion für Münzen, Historika und Briefmarken ist...
Winter-Auktion 161
Das Auktionscontor Peege lädt zur 161. Kunstauktion ein. Bei...
164. Kunstauktion am 21. Juli
Wir freuen uns - kurz bevor es für so viele von Ihnen in den...
Meistgelesen in Auktionen
Lost Masterpiece by Antonio
Lost Masterpiece by Antonio Canova Appears at Auction Not...
37. Kunstauktion - September
Mit einem äußerst qualitätvollen Angebot von Werken der...
Roentgen-Möbel aus
Dreißig Positionen musealer Möbel und Uhren von David...
  • Johannes Beutner, Liegender weiblicher Rückenakt (Hilde). 1947. Schätzpreis: 14000 €
    Johannes Beutner, Liegender weiblicher Rückenakt (Hilde). 1947. Schätzpreis: 14000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Otto Altenkirch "Weidenbüsche an der kleinen Elster". 1928. Schätzpreis: 4000 €
    Otto Altenkirch "Weidenbüsche an der kleinen Elster". 1928. Schätzpreis: 4000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Elisabeth Ahnert, Parklandschaft mit Kirchlein. Um 1960. Schätzpreis: 1800 €
    Elisabeth Ahnert, Parklandschaft mit Kirchlein. Um 1960. Schätzpreis: 1800 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Erhard Hippold, Am Darßer Bodden. Wohl 1950er Jahre. Schätzpreis: 3200 €
    Erhard Hippold, Am Darßer Bodden. Wohl 1950er Jahre. Schätzpreis: 3200 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Siegfried Klotz "Dresden mahnt". 1989. Schätzpreis: 8500 €
    Siegfried Klotz "Dresden mahnt". 1989. Schätzpreis: 8500 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Siegfried Klotz "Weiblicher Akt mit Silberfuchs". 1998. Schätzpreis: 4800 €
    Siegfried Klotz "Weiblicher Akt mit Silberfuchs". 1998. Schätzpreis: 4800 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Paula Lauenstein "Das Dorf". 1932. Schätzpreis: 5000 €
    Paula Lauenstein "Das Dorf". 1932. Schätzpreis: 5000 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Paul Wilhelm, Mädchen mit chinesischem Hut im Garten des Künstlers. Um 1945. Schätzpreis:  4500 €
    Paul Wilhelm, Mädchen mit chinesischem Hut im Garten des Künstlers. Um 1945. Schätzpreis: 4500 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Curt Querner "Carsdorf im März". 1964. Schätzpreis: 7500 €
    Curt Querner "Carsdorf im März". 1964. Schätzpreis: 7500 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Curt Querner, Kniender weiblicher Akt, sich mit dem Arm abstützend. 1967. Schätzpreis: 2400 €
    Curt Querner, Kniender weiblicher Akt, sich mit dem Arm abstützend. 1967. Schätzpreis: 2400 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
  • Ernst Julius Hähnel "Raphael." Büste. 1875. 4200 €
    Ernst Julius Hähnel "Raphael." Büste. 1875. 4200 €
    Schmidt Kunstauktionen Dresden
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche