Schnellsuche

Leica

Die 22. WestLicht Kamera-Auktion steuert mit Leica wieder auf Rekordkurs!

  • Auktion
    Die 22. WestLicht Kamera-Auktion steuert mit Leica wieder auf Rekordkurs!
    24.11.2012
    WestLicht »
    WestLicht »
Leica

Nach der sensationellen Weltrekords-Auktion im vergangenen Mai – eine Leica 0-Serie erzielte 2.160.000 Euro – verspricht auch das großartige Angebot der kommenden Kamera-Auktion neue Rekordergebnisse. Eine Auswahl von rund 650 Kameras, Objektiven und Zubehör auf höchstem Niveau gelangen am 24. November 2012 zur Versteigerung. Etwa 70% der Lose kommen aus dem Hause Leitz/Leica. Niemals vorher gab es eine derartige Auswahl.

Beginnend mit einer Leica I mit Anastigmat Objektiv, der ersten serienmäßig hergestellten Leica aus dem Jahre 1925 (Schätzpreis 70.000 - 90.000 Euro) über die berühmte ‚Luxus’ Leica aus 1929, einer der ganz wenigen erhaltenen original vergoldeten Kameras (Schätzpreis 120.000 – 140.000 Euro), bis zu der ersten Leica des berühmten Fotografen Robert Capa (Schätzpreis 15.000 – 18.000 Euro), gibt es außerdem unglaubliche Raritäten an Leica M Kameras. Darunter findet sich die legendäre M3D des LIFE-Fotografen und Picasso-Intimus David Douglas Duncan. Diese Kamera gilt als Vorläufer der für Profifotografen gebauten Leica MP und wurde nur 4 Mal erzeugt. Der Schätzpreis beträgt 250.000 – 350.000 Euro.

Erstmals werden Kameras, hergestellt für die geplanten Mondflüge der Russen, öffentlich versteigert. Weiters gibt es Kameras des Ostdeutschen und des Russischen Geheimdienstes und antike Kameras auf hohem Niveau. Krönender Abschluss ist ein Luxus Megalethoscope von Charles Ponti aus dem Jahr 1865 (Schätzpreis 140.000 – 160.000 Euro).

Die Vorbesichtigung der Kamera-Lose beginnt am Mittwoch 21. November 2012, 10 h.

WestLicht 22. Kamera & 7. Foto-Auktion
7. Foto-Auktion: Freitag, 23. November 2012, 18 h
22. Kamera-Auktion: Samstag, 24. November 2012, 11 h






  • Aus dem Museum für Völkerkunde wird das Weltmuseum Wien. Und das wichtigste dabei ist: ES GEHT UM...
  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...


Neue Kunst Auktionen
Herbstauktion am 8. Septemberi
A U K T I O N S V O R S C H A U Kunst- und...
The John Robinson Collection
Summers Place Auctions will be selling some of the highlights...
Vorbericht: 87. + 88. Auktion
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf präsentiert zum...
Meistgelesen in Auktionen
164. Kunstauktion am 21. Juli
Wir freuen uns - kurz bevor es für so viele von Ihnen in den...
EPPLI MÜNZAUKTIONEN am 28.07.
Unsere Juli Auktion für Münzen, Historika und Briefmarken ist...
Frühjahrsauktion Hermann
Virtuose Meisterwerke antiker und mittelalterlicher...
  • LOT 368 GOI FS-2  Einzigartige FS-2 Ausrüstung der Gewehrkamera für die Rote Armee mit FED NKWD Kamera Nr.169400, GOI Spiegelkasten Nr.1364, GOI 4,5/30cm Nr.1364 (Blende), Gewehrstock mit Gravur "A.E.Dobrovolsky von GOI", Riemen, Filter, 4 Filmkassetten, das originale Anleitungsbuch (80 Seiten, kein weiteres bekannt) - alles in speziellem Ausrüstungskoffer aus Holz, alle Teile in neuwertigem und perfekt funktionierendem Zustand. Die Ausrüstung wurde von GOI (Government Optical Institute) speziell für A.E.Dobrovolsky, dem Vorstand der Sowjetischen optischen Industrie während des zweiten Weltkrieges graviert und vergeben.(E.Dobrovolsky was später verantwortlich für den Transport von Contax Geräten aus dem besetzten Deutschland nach USSR und die Herstellung der frühen Kiev Kameras). Im GOI Museum Petersburg befinden sich die Dokumente zur angebotenen Ausrüstung.  Zustand: A/B Jahr: 1943 Seriennummer: 1364  EUR 22.000 - 28.000 (Schätzwert)	 EUR 12.000 (Startpreis)
    LOT 368 GOI FS-2 Einzigartige FS-2 Ausrüstung der Gewehrkamera für die Rote Armee mit FED NKWD Kamera Nr.169400, GOI Spiegelkasten Nr.1364, GOI 4,5/30cm Nr.1364 (Blende), Gewehrstock mit Gravur "A.E.Dobrovolsky von GOI", Riemen, Filter, 4 Filmkassetten, das originale Anleitungsbuch (80 Seiten, kein weiteres bekannt) - alles in speziellem Ausrüstungskoffer aus Holz, alle Teile in neuwertigem und perfekt funktionierendem Zustand. Die Ausrüstung wurde von GOI (Government Optical Institute) speziell für A.E.Dobrovolsky, dem Vorstand der Sowjetischen optischen Industrie während des zweiten Weltkrieges graviert und vergeben.(E.Dobrovolsky was später verantwortlich für den Transport von Contax Geräten aus dem besetzten Deutschland nach USSR und die Herstellung der frühen Kiev Kameras). Im GOI Museum Petersburg befinden sich die Dokumente zur angebotenen Ausrüstung. Zustand: A/B Jahr: 1943 Seriennummer: 1364 EUR 22.000 - 28.000 (Schätzwert) EUR 12.000 (Startpreis)
    WestLicht
  • LOT 412 Kugelschreiber Kamera 13,104 "David"  Diese Kamera des OTS (Operativ-technischer Sektor des ostdeutschen Geheimdienstes) und des tschechischen Geheimdienstes in Form eines Kugelschreibers verwendete einen kurzen, 6mm schmalen Filmstreifen ohne Kassette für zehn runde Negative mit 5mm Durchmesser. Objektiv ist ein Mirar 2,8/12,5mm, einflügliger Tonnenverschluss (1/10 sec), Transport und Verschlussauslösung durch Drehen und Verschieben der Kugelschreiberkappe, die Seriennummer TI-261-1-21883 ist vom tschechischen Geheimdienst im Gehäuseinneren graviert. Es ist dies eine der seltensten und interessantesten Geheimkameras des kalten Krieges, in sehr gutem Zustand mit 3 Filmdosen aus Metall. Eine identische Kamera ist bei Keith Melton "Ultimate Spy, Expanded Edition" Seite 62 abgebildet. Nur 3 Kameras sind bekannt!  Zustand: B+ Jahr: c.1988 Seriennummer: TI-261-1-21909  EUR 16.000 - 18.000 (Schätzwert)	 EUR 8.000 (Startpreis)
    LOT 412 Kugelschreiber Kamera 13,104 "David" Diese Kamera des OTS (Operativ-technischer Sektor des ostdeutschen Geheimdienstes) und des tschechischen Geheimdienstes in Form eines Kugelschreibers verwendete einen kurzen, 6mm schmalen Filmstreifen ohne Kassette für zehn runde Negative mit 5mm Durchmesser. Objektiv ist ein Mirar 2,8/12,5mm, einflügliger Tonnenverschluss (1/10 sec), Transport und Verschlussauslösung durch Drehen und Verschieben der Kugelschreiberkappe, die Seriennummer TI-261-1-21883 ist vom tschechischen Geheimdienst im Gehäuseinneren graviert. Es ist dies eine der seltensten und interessantesten Geheimkameras des kalten Krieges, in sehr gutem Zustand mit 3 Filmdosen aus Metall. Eine identische Kamera ist bei Keith Melton "Ultimate Spy, Expanded Edition" Seite 62 abgebildet. Nur 3 Kameras sind bekannt! Zustand: B+ Jahr: c.1988 Seriennummer: TI-261-1-21909 EUR 16.000 - 18.000 (Schätzwert) EUR 8.000 (Startpreis)
    WestLicht
  • LOT 12 I Mod. A Elmar Luxus  Die allererste "Luxus" (siehe Hahne Liste, Produktion begann mit Nummer 28692) in gutem 100% Originalzustand. Die Kamera mit vergoldeten Metallteilen und Reptilienleder wurde niemals restauriert und weist die typische Originalpatina auf. Nur 95 dieser Kameras wurden zwischen 1929 und 1931 produziert, teils auf Wechseloptik umgebaut, nur einige wenige Kameras sind in diesem Originalzustand bekannt !  Zustand: B/C Jahr: 1929 Seriennummer: 28692  EUR 120.000 - 140.000 (Schätzwert)	 EUR 70.000 (Startpreis)
    LOT 12 I Mod. A Elmar Luxus Die allererste "Luxus" (siehe Hahne Liste, Produktion begann mit Nummer 28692) in gutem 100% Originalzustand. Die Kamera mit vergoldeten Metallteilen und Reptilienleder wurde niemals restauriert und weist die typische Originalpatina auf. Nur 95 dieser Kameras wurden zwischen 1929 und 1931 produziert, teils auf Wechseloptik umgebaut, nur einige wenige Kameras sind in diesem Originalzustand bekannt ! Zustand: B/C Jahr: 1929 Seriennummer: 28692 EUR 120.000 - 140.000 (Schätzwert) EUR 70.000 (Startpreis)
    WestLicht
  • OT 42 LEICA 72 18x24mm Midland  Kürzlich entdeckte und 100% originale Leica 72 (mit großem X bei 18 X 24), mit Summaron 3,5/3,5cm Nr.780370 (Deckel) - die Kamera wurde von Ottmar Michaely gereinigt und kommt mit seiner ausführlichen Expertise  Zustand: B+ Jahr: 1955 Seriennummer: 357407  EUR 15.000 - 20.000 (Schätzwert)	 EUR 8.000 (Startpreis)
    OT 42 LEICA 72 18x24mm Midland Kürzlich entdeckte und 100% originale Leica 72 (mit großem X bei 18 X 24), mit Summaron 3,5/3,5cm Nr.780370 (Deckel) - die Kamera wurde von Ottmar Michaely gereinigt und kommt mit seiner ausführlichen Expertise Zustand: B+ Jahr: 1955 Seriennummer: 357407 EUR 15.000 - 20.000 (Schätzwert) EUR 8.000 (Startpreis)
    WestLicht
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche