Schnellsuche

Versteigerung Lindau

122. Int. Bodensee-Kunstauktion

Versteigerung Lindau

Im Rahmen der 122. Int. Bodensee-Kunstauktion öffnet das Auktionshaus vom 6. bis 16. September (jeweils 11 bis 18 Uhr, auch samstags und sonntags) seine Pforten und lädt das kunstaffine Publikum auf einen kulturhistorischen Spaziergang rund um die Welt ein.

Den Besucher zu verzaubern vermag die mannigfaltige Asiatica-Offerte. In sich versunkene, milde lächelnde Buddhas, beispielsweise ein im 2./3. Jh. n. Chr. in Ghandara entstandenes Exponat aus Schiefer mit kunstvoller Drapierung und Aureolen-Rest (Los 1752, 4.000 Euro), gesellen sich zu in Ajourtechnik ausgeführten Elfenbeinschatullen von musealer Qualität (Los 1806, 3.500 Euro), und zu chinesischen sowie japanischen Porzellanen jeglicher Façon (z.B. Los 1631, 9.000 Euro bzw. 1660, 3.800 Euro).

Interessantes zu bieten hat ebenfalls der Schwarze Kontinent. Eine sorgfältig zusammengetragene Sammlung afrikanischer Stammeskunst überzeugt mit Schnitzobjekten diverser Ethnien. Erwähnenswert sind eine vollippige und schlitzäugige Punu-Maske aus Gabun (Los 956, 100 Euro) sowie eine stilisierte weibliche Figur der Idoma (Mittelnigeria), welche durch ihre beinahe lebensgroßen Ausmaße sowie der bunten Bemalung die Blicke auf sich zieht (Los 948, 750 Euro).

Weniger exotisch dafür hinsichtlich der Variationsbreite von Formen, Farben, Handwerk sowie Material äußerst bestechend, präsentieren sich rund ein Dutzend österreichische und deutsche Trachtenhauben (Lose 828 – 840). Liebhaber der Schweizer Malerei des 19. Jh. können ihre Augen auf dem vom Brienzer Künstler Eduard Böhler geschaffenen Berner Oberländer Landschaftsidyll mit Bauernhaus und Mädchen am Brunnen ruhen lassen (Los 1103, 800 Euro).

Besuchen Sie uns an der Bindergasse 7 oder stöbern Sie nach weiteren erlesenen Kunstwerken und Antiquitäten in unserem Katalog, auch abrufbar unter www.zeller.de. Die Versteigerung findet vom 18. bis 20. September statt. Es kann per Post, Fax, Telefon, live via Internet oder persönlich im Auktionsaal mitgeboten werden. Wir freuen uns auf Sie!






  • 18.09.2014 - 20.09.2014
    Auktion »
    Auktionshaus Michael Zeller »

    Vorbesichtigung: 14. bis 24. Juni 2014, täglich 11 bis 18 Uhr, auch samstags und sonntags



Neue Kunst Auktionen
AUKTION 105 – Buch- und
AUKTION 105 – 30. Juni 2018 Buch- und Kunstauktion...
Victoria Beckham X Old Master
22 June 2018 – Today, Sotheby’s and Victoria...
New Wave New Beat | Sotheby
n the late 1970s, New York was a city in decline. Half-...
Meistgelesen in Auktionen
Große Herbst-Auktion vom
Rund 3200 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden bei...
Sotheby's Unveils 42
Sotheby's Unveils 42 Works Donated by Prominent Artists...
WENDL – 67. Auktion
Africana / Glockensammlung:Ca. 100 Positionen kommen mit Teil...
  • Stehender Buddha auf Plinthensockel mit Draperiefries. Ausrufpreis:	4000 Euro
    Stehender Buddha auf Plinthensockel mit Draperiefries. Ausrufpreis: 4000 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Museale Schatulle. Auf Akanthusfüßen oktagonaler Korpus. Ausrufpreis:	3500 Euro
    Museale Schatulle. Auf Akanthusfüßen oktagonaler Korpus. Ausrufpreis: 3500 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Vase vom Typ Gu. Seladongrund mit Artemisiarelief. Ausrufpreis:	9000 Euro
    Vase vom Typ Gu. Seladongrund mit Artemisiarelief. Ausrufpreis: 9000 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Imari-Sakeflasche (Tokkuri). Ausrufpreis:	3800 Euro
    Imari-Sakeflasche (Tokkuri). Ausrufpreis: 3800 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Maske der Punu. Stirntatauierung.  Ausrufpreis:	100 Euro
    Maske der Punu. Stirntatauierung. Ausrufpreis: 100 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Stehende weibliche Figur der Idoma. Ausrufpreis:	750 Euro
    Stehende weibliche Figur der Idoma. Ausrufpreis: 750 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Priener Bänderhut. Reiche Goldstickerei an der Krempenunterseite.  Ausrufpreis:	150 Euro
    Priener Bänderhut. Reiche Goldstickerei an der Krempenunterseite. Ausrufpreis: 150 Euro
    Auktionshaus Michael Zeller
  • Eduard Bühler. 1853 Brienz - 1912 Aeschi. Studierte in München und Genf. War ab 1902 in Aeschi bei Frutigen ansässig.
    Eduard Bühler. 1853 Brienz - 1912 Aeschi. Studierte in München und Genf. War ab 1902 in Aeschi bei Frutigen ansässig.
    Auktionshaus Michael Zeller
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche