Schnellsuche

Galerie Boisseree


Galerie Boisserée
Drususgasse 7-11
de
50667 Köln
galerie@boisseree.com

Die Galerie Boisserée wurde im Jahre 1838 in Köln gegründet und zeigt heute auf zwei Ausstellungsebenen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, besonders Malerei und Graphik nach 1950 sowie zeitgenössische Kunst.

Ein besonderes Augenmerk legt die Galerie Boisserée auf die Technik der Originalgraphik sowie Arbeiten auf Papier und verbindet den Kunsthandel (mit bereits etablierten Namen) mit der Galerietätigkeit im Bereich zeitgenössischer Kunst.

Kunst nach 1950

Im Bereich der Malerei nach 1950 zeigte die Galerie Einzelausstellungen u.a. von Ackermann, Clavé, Dahmen, Kalinowski, Saura, Schuamcher, Soulages und Tàpies.

Internationale Beachtung genießt die Galerie auf Grund ihrer umfangreichen, cirka 300 Blatt umfassenden Sammlung mit graphischen Arbeiten von Braque, Braque, Chagall, Chillida, Ernst, Estève, Francis, Hartung, Marini, Matisse, Miró, Motherwell, Picasso, Poliakoff, Saura, Schumacher, Soulages, Tàpies, um nur die wichtigsten Künstler zu nennen. Boisserée legt im Bereich der Graphik besonderen Wert auf die Sammelwürdigkeit der einzelnen Arbeiten: So findet der Besucher nur handsignierte Originalgraphiken in tadellosem Zustand in überschaubarer Auflage.

Für jede Graphik der Sammlung, die ausführliche katalogisiert wird, übernimmt die Galerie Boisserée die volle Gewährleistung.

Die Galerie ist am Ankauf interessanter Arbeiten aus den Bereichen Malerei und Originalgraphik des 20. Jahrhunderts interessiert.

Bildnachweis: