Schnellsuche

LEBBEUS WOODS


LEBBEUS WOODS war ein New Yorker Architekturtheoretiker und Architekt, dessen Projekte in der Architekturwelt ein ums andere Mal für Aufsehen sorgten und diese gleichermaßen herausforderten. Er studierte an den Universitäten von Illinois und Purdue, arbeitete anschließend von 1964 bis 1968 im Büro von Eero Saarinen, Kevin Roche, John Dinkeloo und Partner, bevor er sich gänzlich der Theorie und experimentellen Projekten zuwandte. Zu Woods‘ bekanntesten Arbeiten zählen die provokanten städtebaulichen Vorschläge für San Francisco, Sarajevo und Havanna, jeweils zu einer Zeit geschaffen, als diese Städte eine Krise durchlebten.

Lebbeus Woods ist Autor von System Wien, The Storm and the Fall und Pamphlet Architecture 15: War and Architecture. Zu seinen Monographien zählen: Anarchitecture: Architecture is a Political act, A Post-Biblical View, OneFiveFour, The New City, Lebbeus Woods: Terra Nova und Lebbeus Woods: Experimental Architecture.

Woods ist Mitbegründer des gemeinnützigen Forschungsinstituts für experimentelle Architektur und war Professor an der Cooper Union Irwin S. Chanin School of Architecture in New York City sowie Gastprofessor an der Bartlett School of Architecture in London, der SCI-Arc in Los Angeles, der Graduate School of Architecture der Universität von Columbia, der Universität von Pennsylvania, der Harvard-Universität, der Universität für angewandte Kunst in Wien und der European Graduate School in Saas-Fee.

Seine Werke wurden unter anderem in folgenden Ausstellungen gezeigt: Bay Area Projects: Inhabiting the Quake (1995), Manifestos (1995), Lebbeus Woods: Havana Projects (1996), Horizon Houses (1997), TERRAIN: Notebooks 1975–2000 (2000), Lebbeus Woods: Works 1980–2000 (2000), Seven Hills: Images and Signs of the 21 st Century (2000), Ce qui arrive/Unknown Quantity (2002), Envisioning Architecture (2004), Firmament (in Zusammenarbeit mit Kiki Smith, 2005) und System Wien (in Zusammenarbeit mit Christoph a. Kumpusch, 2005).

Lebbeus Woods wurde 1994 mit dem Chrystler Award für Innovation im Design und 2007 mit dem Arts and Letters Award der American Academy of Arts and Letters ausgezeichnet. Seine Werke finden sich in etlichen Sammlungen öffentlicher Institutionen, darunter das Museum of Modern Art, das Cooper-Hewitt National Design Museum, das San Francisco Museum of Modern Art, die Fondation Cartier, das österreichische Museum für angewandte Kunst und das Getty Research Institute.



Meistgelesen Kunstwerke
Rembrandts Geschichte
Schließlich nimmt Rembrandts mit dem Amsterdamer Kunsth...
Antiquitäten
Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht...
Bücher
„Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich...
Bilderaktuell von den Kunstwerken
Hieronymus Bosch um 1450 - 1516
Tizian - sein Leben
Kunstwerkeregister
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | Z